„Samenb├Ąllchen“ basteln

„Samenb├Ąllchen“ basteln f├╝r Bienchen und Co

Zutaten:

  • 200 Gramm Pflanzenerde ohne Torf
  • 200 Gramm Tonpulver
  • 3 P├Ąckchen Saatgut (z.B. kostenlos beim Stadtpfl├Ąnzchen in der Stadbibliothek in Emmendingen)
  • etwas Wasser und eine Sch├╝ssel

Tipp: 

Gemahlene Tonerde gibt es auch in Drogerien oder im Internet.

Anleitung:

Das Basteln von „Samenb├Ąllchen“ ist eine gro├čartige M├Âglichkeit, um Blumen oder Kr├Ąuter in deiner Umgebung zu verbreiten. Hier ist eine einfache Anleitung, um deine eigenen „Samenb├Ąllchen“ herzustellen:

Schritt 1: Samen ausw├Ąhlen

W├Ąhle Samen von Blumen oder Kr├Ąutern, die in deinem Klima gut gedeihen. Du kannst verschiedene Samen mischen, um eine bunte Mischung zu erhalten. Beliebte Optionen sind Sonnenblumen, Kornblumen, Ringelblumen, Basilikum oder Koriander.

Schritt 2: Erde vorbereiten

Nimm hochwertige Blumenerde und vermische sie in einer Sch├╝ssel mit etwas Wasser, bis sie feucht, aber nicht zu matschig ist. Achte darauf, dass die Erde genug Feuchtigkeit enth├Ąlt, damit die Samen keimen k├Ânnen.

Schritt 3: Samen hinzuf├╝gen

Mische die Erde mit dem Tonpulver und den Samen. Dann vorsichtig etwas Wasser dazu geben. Mische alles gut durch, um sicherzustellen, dass das Samenmaterial gleichm├Ą├čig verteilt sind. Sollte die Masse zu nass geworden sein, noch etwas Erde oder Sand dazu geben bis die Msse gut geformt werden kann. Die „B├Ąllchen“ etwa 2-3 Tage trockenen lassen.

Schritt 4: Formen der „Samenb├Ąllchen“

Nimm eine Handvoll der Samen-Erde-Mischung und dr├╝cke sie fest zusammen, um eine kompakte Kugel von circa 3-4 cm Durchmesser zu formen.

Schritt 5: Trocknen lassen

Lege die geformten „Samenb├Ąllchen“ auf Zeitungspapier┬á oder setze sie in einen Eierkarton und lasse sie vollst├Ąndig trocknen. Das kann etwa 2 Tage dauern.

Schritt 6: Verwendung der „Samenb├Ąllchen“

Sobald die „Samenb├Ąllchen“ getrocknet sind, kannst du sie verwenden, um Pflanzen an verschiedenen Orten zu verbreiten. Du kannst sie in ├Âffentlichen Parks, G├Ąrten oder Brachfl├Ąchen werfen. Die „Samenb├Ąllchen“ brechen auf, wenn sie mit Wasser in Kontakt kommen, und die enthaltenen Samen werden keimen und wachsen.

Schritt 7: Geduld haben und beobachten

Nachdem du die „Samenb├Ąllchen“ verteilt hast, sei geduldig und beobachte, wie die Samen keimen und sich zu Pflanzen entwickeln. Es kann einige Wochen dauern, bis die ersten gr├╝nen Triebe erscheinen.

Hinweis: Achte darauf, dass du die Samenbomben an geeigneten Orten verwendest und keine Pflanzenarten verbreitest, die als invasiv oder sch├Ądlich f├╝r die lokale Umwelt gelten. Respektiere Pivateigentum und ├Âffentliche Regeln bei der Verbreitung der „Samenb├Ąllchen“.

Viel Spa├č beim Basteln und beim Beobachten der wachsenden Pflanzen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert