Sament├╝tchen Nr. 10 Basilikum

Basilikum

Anbau:
Basilikum mag es warm, aber nicht zu sonnig. Im Freiland hat das Kraut erst eine Chance, wenn die Temperaturen nicht mehr unter acht bis zehn Grad Celsius fallen. An einem warmen und hellen Platz kann Basilikum ab Mitte Aprilausges├Ąt werden. Wer die Pfl├Ąnzchen im Zimmer bei Temperaturen um 20 Grad Celsius vorzieht, kann fr├╝her und l├Ąnger ernten. Als Lichtkeimer werden Basilikumsamen auf feuchter Erde angedr├╝ckt, aber nicht eingearbeitet. Wenn die Samen keimen, so versetzen, dass zwischen den Keimlingen drei bis f├╝nf Zentimeter Platz sind. Das Wachstum der Pflanze unterbinden. Dazu Triebe und Knospenbildung st├Ąndig entfernen, da Basilikum sonst bitter schmeckt. Zur Samengewinnung das Basilikum bis zur Bl├╝te wachsen lassen. Dabei sollte immer nur eine Basilikumsorte zur Bl├╝te kommen und vermehrt werden, da sie sich sonst untereinander verkreuzen.
Pflege:
An den Boden stellt Basilikum einige Anspr├╝che. Er sollte humusreich, locker und wasserdurchl├Ąssig sein. Gleichzeitig darf die Erde nicht austrocknen. Beim regelm├Ą├čigen Gie├čen m├Âglichst den Boden, nicht aber die Bl├Ątter befeuchten. Pralle Mittagssonne schadet der Pflanze ebenso wie ein zugiger Standort und heftiger Regen.
Saatguternte:
Ist der Bl├╝tenstand vollst├Ąndig abgetrocknet, mit einer Schere abschneiden. Ein wei├čes Blatt Papier oder ein Geschirrtuch bereitlegen und die Bl├╝tenst├Ąnde darauf ausbreiten. Die Samenkapseln zwischen den Fingern zerreiben. Dadurch l├Âsen sich die etwa 1-2 mm gro├čen, schwarzen Samen aus ihrer H├╝lle. Alles noch einmal gut trocknen. Die Samen werden am besten von den Blattresten durch vorsichtiges Pusten getrennt.  Die Samen sollten k├╝hl, dunkel und trocken gelagert werden. Zum Abf├╝llen k├Ânnen T├╝tchen oder kleine Gl├Ąser genutzt werden. Die Beschriftung nicht vergessen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr dar├╝ber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .