Sament├╝tchen Nr. 18.5. Wilde Malve

Anbau:

Malven kann man ab M├Ąrz bis August direkt im Garten auss├Ąen. Die Samen s├Ąt man etwa einen Zentimeter tief aus. Bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad Celsius keimen sie nach etwa ein bis zwei Wochen.  Malven m├Âgen es am liebsten m├Âglichst sonnig und windgesch├╝tzt. Gerade die Wildsorten kommen sowohl mit magerem als auch mit n├Ąhrstoffreichem Boden zurecht.  Die aufrecht und krautig wachsende Pflanze besitzt eine bis zu 2m tief reichende Pfahlwurzel.

Pflege:

Das Gie├čen von Wilden Malven ist nur bei gro├čer Hitze notwendig, oder wenn es sehr lange nicht geregnet hat. Die Malven sind als ausgesprochen gen├╝gsam und pflegeleicht. Wenn sie im Freiland in eine n├Ąhrstoffreiche Erde gepflanzt wurden, nicht zwangsweise. Allerdings ist durch eine regelm├Ą├čige D├╝ngergabe eine ├╝ppigere Bl├╝te zu erwarten. Zum D├╝ngen eignen sich beispielsweise: Stallmist, Brennnesselsud oder Kompost.

Saatguternte:

Malvensamen k├Ânnen im Sommer geerntet werden, sobald die Samenst├Ąnde anfangen zu trocknen. Samen noch ein paar Tage bis Wochen offen liegen lassen, damit sie wirklich getrocknet sind, danach in ein Glas f├╝llen. Den Rest der Pflanze zerkleinern und kompostieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr dar├╝ber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .