Sament├╝tchen Nr. 18 Gr├╝nd├╝ngung

Gr├╝nd├╝ngung bezieht sich auf das Anpflanzen von Pflanzen, die speziell f├╝r die Verbesserung der Bodengesundheit und -fruchtbarkeit angebaut werden, anstatt f├╝r den menschlichen Verzehr. Gr├╝nd├╝ngung kann dazu beitragen, den Boden mit N├Ąhrstoffen anzureichern, die Bodenstruktur zu verbessern und Unkrautwachstum zu unterdr├╝cken. Hier sind einige wichtige Punkte, die bei der Gr├╝nd├╝ngung zu beachten sind:

  1. Auswahl der richtigen Pflanzen: Die Auswahl der richtigen Gr├╝nd├╝ngungspflanzen h├Ąngt von verschiedenen Faktoren wie dem Klima, dem Bodentyp und der Art der Kulturpflanzen ab, die im Anschluss angebaut werden sollen. Einige beliebte Gr├╝nd├╝ngungspflanzen sind Klee, Lupinen, Senf, Phacelia, Raps und Hafer.
  2. Zeitpunkt der Aussaat: Die Aussaat der Gr├╝nd├╝ngungspflanzen sollte zum richtigen Zeitpunkt erfolgen, um die bestm├Âgliche Wirkung auf den Boden zu erzielen. Eine Aussaat im Herbst oder Winter kann dazu beitragen, den Boden zu bedecken und vor Erosion zu sch├╝tzen, w├Ąhrend eine Aussaat im Fr├╝hjahr dazu beitragen kann, Stickstoff und andere N├Ąhrstoffe im Boden zu fixieren.
  3. Bodenvorbereitung: Vor der Aussaat der Gr├╝nd├╝ngungspflanzen ist es wichtig, den Boden vorzubereiten, indem der Boden gelockert und von Unkraut befreit wird. Eine gute Bodenvorbereitung kann dazu beitragen, dass die Gr├╝nd├╝ngungspflanzen besser keimen und wachsen.
  4. Aussaatmethoden: Die Aussaat der Gr├╝nd├╝ngungspflanzen kann mit verschiedenen Methoden erfolgen, einschlie├člich der direkten Aussaat und der Ausbringung von Setzlingen. Die Wahl der richtigen Methode h├Ąngt von der Art der Pflanzen und den Bedingungen ab, unter denen sie wachsen werden.
  5. Bodenbedeckung: Eine gute Bodenbedeckung durch die Gr├╝nd├╝ngungspflanzen kann dazu beitragen, dass Unkrautwachstum unterdr├╝ckt wird, den Boden vor Erosion sch├╝tzt und N├Ąhrstoffe zur├╝ckh├Ąlt. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Gr├╝nd├╝ngungspflanzen ausreichend dicht wachsen, um eine wirksame Bodenbedeckung zu bieten.

Anbau: 
Gr├╝nd├╝ngungspflanzen sind Pflanzen, die aufgrund von unterschiedlichen Eigenschaften dazu beitragen den Boden zu verbessern, und ihn unterst├╝tzen sich zwischen oder nach Gem├╝sekulturen zu erholen. Sie k├Ânnen die Bodenstruktur verbessern, den Boden mit N├Ąhrstoffen und organischem Material anreichern, sodass keine D├╝ngung notwendig ist, verdichtete B├Âden auflockern und Boden vor dem Austrocknen und vor Verschl├Ąmmung sch├╝tzen. In der Regel werden sie nach der Bl├╝te und bevor sie wieder aussamen abgeschnitten und in den Boden eingearbeitet, oder sie frieren mit dem ersten Frost ab und die abgestorbenen Pflanzen bilden eine Schicht organischen Materials auf der Erdoberfl├Ąche und verrotten ├╝ber den Winter, genau wie die Wurzeln im Boden.
Saatguternte:
Auch wenn der Gro├čteil der Pflanzen in den Boden eingearbeitet wird und eine Selbst-Aussamung vermieden werden soll, m├╝ssen jeweils einige Pflanzen nach der Bl├╝te stehen gelassen werden, sodass die Samen ausreifen und geerntet werden k├Ânnen. Gr├╝nd├╝ngungspflanzen k├Ânnen auch gut kombiniert werden. Sie haben oft mehrere Funktionen, dienen z.B. zugleich auch als Bienenweide, bek├Ąmpfen Sch├Ądlinge im Boden oder dienen uns als Nahrungs-, Zier-, Heil-oder Energiepflanze.

Hier finden Sie eine ├ťbersicht ├╝ber die wichtigsten Gr├╝nd├╝ngungspflanzen: Klicken