Sament├╝tchen Nr. 5 Tomate

Anbau:
Tomaten k├Ânnen ab M├Ąrz/Anfang April im Warmen (auf der hellen Fensterbank oder im beheizten Gew├Ąchshaus) vorgezogen werden. Man s├Ąt alle Samen in eine breitere Aussaatschale. Nach 2-3 Wochen werden die einzelnen Jungpfl├Ąnzchen jedes f├╝r sich in einzelne T├Âpfchen verpflanzt/pikiert. Beschriftung, um welche Sorte es sich handelt, nicht vergessen. Tomaten sind Selbstbefruchter und Verkreuzungen der Sorten untereinander sind eher selten. Cocktail-und Fleischtomaten k├Ânnen sich miteinander verkreuzen, und sollten daher nicht gemeinsam vermehrt werden. Tomaten werden durch die Vibration der Insekten bei der Nektaraufnahme direkt in der Bl├╝te befruchtet.
Pflege:
Vordem Auspflanzen k├Ânnen die Pflanzen drau├čen abgeh├Ąrtet werden. Dazu stellt man sie ein paar Tage lang tags├╝ber nach drau├čen in den Schatten, sonst bekommen sie einen Sonnenbrand. Nach den Eisheiligen (Mitte Mai) k├Ânnen sie dann ausgepflanzt werden. Tomaten brauchen St├╝tzen/Tomatenst├Ąbe, an denen sie locker angebunden werden. Die meisten Sorten (au├čer Wild-und Cocktailtomaten, hier weniger streng vorgehen oder bei 1/1,5 m aufh├Âren) m├╝ssen aus gegeizt werden, das hei├čt, Nebentriebe die sich an den Blattachseln bilden werden regelm├Ą├čig raus gebrochen, damit die Pflanze ihre Kraft in die Fr├╝chte und nicht in die Triebe steckt. Tomaten sind anspruchsvoll und m├╝ssen ged├╝ngt (z.B. Kompost) und t├Ąglich gegossen werden. Die Bl├Ątter m├Âglichst nicht nass werden lassen.
Saatguternte:
Geerntet f├╝r die Saatgutgewinnung werden nur gesunde, voll reife Fr├╝chte aus der mittleren H├Âhe der Pflanze. Nach dem Aufschneiden sieht man die Samen der Tomate schon und kann sie einfach auskratzen. Die Samen am besten in dem eigenen Tomatenwasser drei Tage in einem Glas stehen lassen und regelm├Ą├čig leicht sch├╝tteln. Dies beugt der ├ťbertragbarkeit von Pflanzenkrankheiten vor und hilft dabei dieGallerte vom Samen zu bekommen. Anschlie├čend ordentlich in einem Sieb absp├╝len und anschlie├čend auf Kaffeefilter oder K├╝chenpapier trocknen lassen. Beschriftung nicht vergessen