Sament├╝tchen Nr. 54 Akelei

Beschreibung

Die gew├Âhnliche Akelei geh├Ârt zur Familie der Hahnenfu├čgew├Ąchse. Die Gemeine Akelei hat meist blaue, drei bis f├╝nf Zentimeter gro├če Bl├╝ten. Sie kann aber auch violette, wei├če und rosafarbene Bl├╝ten hervorbringen.

Die zierliche Akelei ist verbreitungsfreudige und eine unkomplizierte Wildstaude die keine gro├čen Pflegeanspr├╝che stellt. Ab August verteilen sie ihre Samen im ganzen Garten Und es ist jedes Mal eine ├ťberraschung, wo die kleine Rumtreiberin im n├Ąchsten Jahr auftaucht.

Wichtig: Alles an der Blume ist giftig, Verzehr kann zu Atemnot, ├ťbelkeit und Kr├Ąmpfen f├╝hren.

Standort:

Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. Die Akelei liebt leicht kalkhaltigen, durchl├Ąssigen Boden. Sie ist grunds├Ątzlich aber unkompliziert. Akeleien sollten in Gruppen gesetzt werden. Sie w├Ąchst am liebsten im lichten Schatten unter Geh├Âlzen.

Anbau:

Die Pflanzen z├Ąhlen zu den Kaltkeimern. Ihre Samen brauchen einen K├Ąltereiz, um gedeihen zu k├Ânnen. Der Akelei-Samen hat eine Keimdauer bis zu sechs Wochen! Die ersten Bl├╝ten erscheinen erst im zweiten Jahr. Also Geduld. Den Samen Mitte April bis Mitte Mai direkt ins Beet s├Ąen. Die Akelei ist ein Lichtkeimer, das hei├čt der Samen darf nur d├╝nn mit Erde bedeckt sein.

Samen Gewinnung:

Nach der Bl├╝te bildet die Pflanze reichlich Samen in ihren Samenkapseln. Die Samen werden geerntet, wenn die Kapseln braun und trocken sind. Dann lassen sich die Samen leicht heraus sch├╝tteln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr dar├╝ber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .